App

 

 

• Gefrorener Bio-Weizengrassaft

• Frisch vom Feld

• 100% Natur

• Bester Preis für höchste Qualität

 

ZUM-SHOP

 

 

 

Hol Dir die Energie vom Gras - "Nimm täglich en Grüene"

 

Unser Bio Weizengrassaft ist frischer, roher und unbehandelter Saft – vollgepackt mit vielen Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren und vorteilhaften Enzymen. Im Gegensatz zum Weizenkorn ist Weizengras glutenfrei. Keine Pillen, kein künstlich erstelltes Pulver – nur frisch und roh! Die einfache Art, sich 100-prozentig natürlich besser zu fühlen.

 

 

Ein Weltklasseprodukt!

 

Unser Weizengras wird in Österreich vorsichtig geerntet, gewaschen und schonend entsaftet – alles innerhalb weniger Stunden – danach innerhalb von Minuten schockgefroren, was die wertvollen Nährstoffe erhält. Wir testen unsere Säfte regelmässig in unabhängigen Laboratorien und wissen deshalb, dass unsere Gefriertechniken die Nährstoffe perfekt bewahren.

 

App

 

 

 

Sie sind dabei eines der nährstoffreichsten Nahrungsmittel, welche die Natur hervorbringt zu entdecken!

 

 

40ml Bioweizengrassaft = 1kg Biogemüse (nährstofftechnisch)

 

Bilder-0138

 

Weizengrassaft wird seit vielen Jahren von Gesundheitsexperten auf der ganzen Welt wegen seiner erstaunlichen Nährstoffeigenschaften hochgeschätzt. Weizengrassaft wird vom Körper blitzschnell aufgenommen, die Bioverfügbarkeit ist garantiert. Im Weizengrassaft sind alle Proteine und Vitalstoffe (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren) in der vermutlich richtigen Dosierung vorhanden, wie eben nur die Natur es kann.

Viele Ärzte, Ernährungswissenschaftler und Ernährungsexperten empfehlen die tägliche Einnahme von Weizengrassaft! Unter anderem:

Dr. R. Redpath, Dr. J.C. Davis, Dr. G.H. Earp Thomas, Dr. Ann Wigmore, Dr. Brian Clement, Dr. Anna-Maria Gahns-Clement usw…

Buch-Autoren: Christine Wolfrum,  Marianne J. Voelk, Markus Rothkranz, Maria Kageaki, Hema Kawohlus, Reiner Schmid, Carola Ruff, Rose-Marie Nöcker, Birgit Acker, Marc Meintrup, Barbara Simonsohn, Norman W. Walker, Florian Sauer, usw.

Dazu findet man unzählige Youtube-Videos über Weizengrassaft.

 

 

Regelmässige Einnahme von Weizengrassaft kann dabei helfen:

  • Den Verdauungstrakt zu entgiften und die Gesundheit des Darms zu unterstützen
  • Den Kreislauf zu optimieren
  • Haut, Haare und Nägel zu verbessern
  • Beim Abnehmen, da Weizengrassaft den Körper gut nährt
  • Jünger auszusehen
  • Dem Körper die wichtigsten Nährstoffe zu geben
  • Energie zu Spenden

Erfahren Sie mehr à Studien

 

 

Gefrorener Saft versus Pulver 

 

Saft_vs_Pulver

 


Gefrorener Weizengrassaft:

 

Die schonendste Form der Konservierung ist das Schockfrosten. Bei dieser Methode, die wir benutzten, bleiben nahezu 100% der Vitamine, Mineralien und Spurenelemente des Weizengrases erhalten. Auch beim Auftauen bleibt die Zellstruktur weitgehend erhalten. Bei der Saftherstellung wird ausschliesslich das junge Weizengras (ca. 14cm) verwendet, welches am mineralreichsten ist und danach wird es sofort kaltgepresst.

  • Beim Schockfrosten bleiben nahezu 100% der Vitamine, Mineralien und Spurenelemente erhalten
  • Beim Auftauen bleibt die Zellstruktur weitgehend erhalten
  • Es wird ausschliesslich das junge Weizengras (ca. 14cm) verwendet, welches am mineralreichsten ist
  • Rohkost, kalt gepresst, nicht erhitzt
  • Viel Nährstoffreicher als Pulver
  • Saft ist ein Konzentrat und hat daher eine viel höhere Wirkung
  • Die Bioverfügbarkeit ist am höchsten

 

Weizengraspulver:

 

Bei der Pulverherstellung kann auch hochgewachsenes Weizengras verwendet werden, welches jedoch weniger Mineralien hat, weil das Gras viele Nährstoffe für den Wachstum benötigt. Dieses Verfahren wird verwendet, da man so mehr herstellen kann.  Wenn dann das lange Weizengras auch noch statt Gefriertrocknung eine konservative Trocknungsvariante durchläuft, gehen nochmals weitere, wichtige Inhaltsstoffe verloren. Die Resultate, die in Studien veröffentlicht wurden, basieren auf der Wirkung des Weizengrassafts (Konzentrat) und nicht auf der des Weizengraspulvers.

  • Kann hochgewachsenes, weniger Mineralienreiches, Gras verwendet werden
  • Durch den Verarbeitungsprozess gehen viele wichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente verloren
  • Bei der Trocknungsvariante gehen nochmals weitere, wichtige Inhaltsstoffe verloren
  • Die Studien basieren alle auf der Wirkung des Weizengrassaftes (Konzentrat)

 

 

Freiland versus Gewächshaus

 

Freiland_Indoor

 

 

Freiland

 

Unser Biograssaft wird ohne künstlichen Dünger und ohne Pestizide in Österreich angebaut. Das Anbauen draussen geht ungefähr elf Tage länger als im Gewächshaus. Dies liegt darin, da im Freien die Temperatur unterschiede meist mehr variieren als im Gewächshaus. Dies hat zur Folge, dass die Pflanzen über den Tag mehr Licht bekommen, weil keine Lichtverluste durch Glas oder Folie vorkommen und über die Nacht werden die Gräser mehr abgehärtet. Zudem lagern sich bei draussen angepflanztem Gras auch mehr Zucker ein, was sich später zu Kohlenhydraten, bzw. Nährstoffen verwandelt.

  • Bis zu 50% mehr Chlorophyll (laut Studie)
  • 28% mehr Antioxidantien (laut Studie)
  • Ganz ohne künstlichen Dünger und ohne Pestizide
  • Pflanzen bekommen mehr Sonnenlicht
  • Draussen lagert sich mehr Zucker ein, was sich später zu Kohlenhydraten, bzw. Nährstoffe umwandelt
  • Das Gras wird mehr abgehärtet über die Nacht, wegen den grösseren Temperaturunterschieden

 

Gewächshaus

 

Das Glas und die Folien im Gewächshaus führen zu Lichtverlusten, was wiederum die Assimilation und Zuckereinlagerung verringert. In geschützten Kulturen liegen insbesondere die nächtlichen Temperaturen höher als im freien Feld, was zudem dazu führt, dass erhöhte Mengen an Zucker veratmet werden. Meist bedeuten Temperaturen über 25°C Stress für die Pflanzen, was ihre Physiologie durcheinanderbringen kann. Durch das warme, feuchte Klima in einem Gewächshaus ist der Ausbruch von Pilzen fast schon vorher programmiert. Ein zusätzlicher Punkt in Gewächshäusern ist, dass man meist die Pflanzen nicht ganz ausreifen lässt.

  • Bis zu 50% weniger Chlorophyll und beinahe 30% weniger Antioxidantien
  • Glas und Folien führen zu Sonnenlichtverlusten, was die Assimilation und Zuckereinlagerung verringert
  • Die nächtlichen Temperaturen sind höher als im freien Feld, was zudem dazu führt, dass erhöhte Mengen an Zucker veratmet werden
  • Zu heisse Temperaturen in Gewächshäusern (über 25°C) bedeuten Stress für die Pflanzen, was ihre Physiologie durcheinanderbringen kann
  • Wegen des feuchten Klimas ist der Ausbruch von Pilzen fast schon vorher programmiert

 

Erfahren Sie mehr > Studien

 

 

Chlorophyll (Blattgrün) 

 
Blatt_Gluehbirne
 
Der nährstoffreiche Weizengrassaft besteht zu 2/3 aus Chlorophyll. Studien haben ergeben, dass Chlorophyll dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin ähnelt und deshalb die Neubildung von Blut anregt. 
 
Studien belegen des Weiteren, dass:
 
  • Chlorophyll Anti-Aging wirkt
  • Chlorophyll basisch ist
  • Chlorophyll Eisen und Magnesium Mängel behebt
  • Chlorophyll für reines Blut sorgt
  • Chlorophyll Krebszellen ausbremst
  • Chlorophyll Stimmungsaufhellend wirkt
  • Chlorophyll für neutralen Körpergeruch sorgt
Erfahren Sie mehr über Chlorophyll
 
 
 

 

50 Gründe wieso man täglich Weizengrassaft nehmen sollte:

  • Weizengrassaft ist sehr effektiv da es fast alle Mineralien enthält sowie Vitamin A, B-Komplex, C, E, I und K.
    Zudem ist es extrem reich an Proteinen und beinhaltet 17 Aminosäuren, was die Bildungsblöcke von Proteinen sind. 
  • Weizengrassaft kann Schwermetalle vom Körper entfernen. 
  • Weizengrassaft kann helfen jeglicher Blutprobleme. 
  • Weizengrassaft hat eine stark basenbildende Wirkung und kann erheblichen Einfluss auf den pH-Wert im Körper ausüben. 
  • Weizengrassaft ist die optimale Ergänzung für Vegetarier und Veganer, da der Saft Vitamin B12 enthält, was selten bei pflanzlichen Lebensmitteln vorkommt.

Erfahren Sie die weiteren 45 Gründe

 

 

 

Das sagen Kunden über unseren Weizengrassaft

 

 

App

 

 

Wichtiger Hinweis

Sämtliche Informationen auf den verschiedenen Webseiten unter BioGrassaft.ch erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder andere Fachpersonen dar. Diese Produkte ersetzen keine verschriebenen Arzneimittel, können zu diesen jodoch komplementär verabreicht werden. Wenden Sie sich bei bestehenden Gesundheitsproblemen an Ihren Arzt oder Ärztin.